MENÜ

SPEZIALGEBIETE:

GESELLSCHAFTSRECHT

Wer im Geschäftsverkehr steht, handelt in den seltensten Fällen als unbeschränkt persönlich haftender Einzelkaufmann. Üblich sind mittlerweile gesellschaftsrechtliche Aufstellungen. Das reicht von der Ein-Mann-GmbH über die OHG bis zur GmbH & Co. KG oder die Aktiengesellschaft.

 

Bereits vor der Gründung einer entsprechenden Gesellschaft sind wesentliche Vorüberlegungen anzustellen, insbesondere bei der Abfassung des Gesellschaftsvertrages. Zu bedenken sind beispielsweise Nachfolgeregelungen, Erbklauseln oder Gleichlaufklausen.

Die Wahl der richtigen Gesellschaftsform hängt dabei von Fragen der Haftung, der Beteiligung und der steuerlichen Auswirkungen ab.

 

Ist die Gesellschaft wirksam gegründet und ins Handelsregister eingetragen, müssen regelmäßig Fragen im Zusammenhang mit der Verteilung von Verantwortlichkeiten, Innenhaftung, Außenhaftung, Gesellschafterversammlung, Beschlussfassung u.v.m. bedacht, geprüft und geklärt werden.

 

Zu all diesen Themengebieten und Fragestellungen berät Sie Rechtsanwalt und Notar v. Starck umfassend und kenntnisreich.